GUCKT MAL, DAS IST CARLO

 

Regenbogenbunt und genauso farbenfroh wie die neuen Fahrzeugwelten von CARMELEON - das ist Carlo. Das Pantherchamäleon gehört zur Gattung Furcifer pardalis und ist der Star bei CARMELEON an der Manderscheidtstraße 80 in Essen. Hier hat die ungewöhnliche Echse ein tolles neues Zuhause gefunden.

Carlo zählt zu den farbenprächtigsten Exemplaren seiner Art, die ursprünglich an der Ostküste Madagaskars und auf den angrenzenden Inseln wie Nosy Bé oder Nosy Tanikely beheimatet ist. Er ist in der Lage, seine Farbe je nach Stimmungslage zu wechseln - denn dann verändert sich auch die Größe seiner pigmenttragenden Hautzellen. Besonders sind auch Carlos Augen - die kann er nämlich unabhängig voneinander bewegen. Es ist ein komplexer Muskelapparat, der diese ungewöhnliche Beweglichkeit der Augen gewährleistet. Besser sehen als der Mensch können Chamäleons zudem allemal: Bis zu einem Kilometer Entfernung sehen sie ein gestochen scharfes Bild. So können die Tiere mögliche Feinde rasch erkennen und Schutz im Blattwerk suchen.

Künstlicher Regen für Carlo CARMELEON

Carlo ist eine deutsche Nachzucht und am 1. November 2013 geboren. Aktuell ist er etwa 45 Zentimeter lang. Mit rund 18 Monaten wird die kleine Echse komplett ausgewachsen sein. Damit Carlo bis dahin bestens versorgt ist, hat das CARMELEON Team sein Zuhause perfekt eingerichtet. Das großzügige Terrarium direkt neben dem Counter besitzt nicht nur acht künstliche Sonnen, sondern auch eine eigene Beregnungsanlage. Und das hat einen guten Grund: Trotz ihrer guten Augen können Chamäleons Unbewegtes - wie beispielsweise Wasser in einem Napf - nur schwer erkennen. Die Regenanlage bewässert Carlos Heim in regelmäßigen Abständen, sodass er die Flüssigkeit von den Blättern lecken kann - genau wie seine wildlebenden Artgenossen.

Auf Futterjagd mit der Schleuderzunge

Doch von Wasser allein kann keine Echse leben. Auf Carlos Speiseplan stehen darum kleinere Insekten wie Heuschrecken, die vor der Fütterung mit Calcium und Vitamin D eingestäubt werden, um Rachitis vorzubeugen. Ausgewachsene Pantherchamäleons kommen mit fünf bis sechs Futtertagen pro Woche gut zurecht - in der freien Wildbahn gönnen sich die Tiere neben Insekten auch Spinnentiere, kleinere Säuger, Vögel oder Reptilien. Mit ihrer besonderen Schleuderzunge können Chamäleons wie Carlo ihre Futtertiere schnell erbeuten. Das Zungenbein ist mit zwei Gelenken ausgestattet, die den gesamten Knochen nach vorne schieben können. Nachdem die Echse Blickkontakt mit ihrer Beute aufgenommen hat, schiebt sie das Zungenbein nach vorne, wodurch sich die Muskulatur der Zunge anspannt und aus dem Maul herausschnellt.

Farbenpracht, Adleraugen und Geschosszunge machen Carlo zu einem ganz besonderen Tier, das man am besten einfach einmal live erlebt. Also, nichts wie ab zu CARMELEON!

Malspaß in der Kinderecke

Bei CARMELEON haben auch die Kleinsten ihre ganz eigene Welt. Mit der Malstation, der Spielbox und kuscheligen Freunden wird es ganz sicher nie langweilig. So können sich die Eltern in Ruhe in den neun Themenwelten umschauen.

Ankommen & Wohlfühlen

CARMELEON bietet auf 2.200 Quadratmetern viel Raum zum Entdecken und eine entspannte Atmospäre zum Wohlfühlen. Unsere Verkäufer führen Euch persönlich durch die Themen-
welten und finden mit Euch das Auto, das zu Euch passt.

 

 

Lounge-Atmosphäre

Ihr braucht eine kleine Pause? Dann lasst es Euch in der bequemen Besucher-Lounge von CARMELEON richtig gutgehen – bei einem leckeren Espresso, einem kühlen Getränk und entspannter Musik.